Keyboardforum by Musiker Lanze

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    541

    Standard

    Sehr gerne :)

    Der Looper soll übrigens lt. Benutzer nicht nur eine Phrase aufzeichnen können, sondern Overdub erlauben, also nacheinander aufgenommene Phrasen zu einer kombinieren
    Wie lang die Phrasen sein dürfen bzw. wie viele Stacks man nacheinander aufnehmen kann, ist aber leider nicht bekannt gewesen, aufgrund der doch recht geringen Größe wird da nicht viel Platz für große Speicher sein, aber ganz nett, dass es da ist :)

    Mit einem weiteren OSC (oder einem weiteren Reface CS am gleichen Key angeklemmt) dürfte die Kiste auch extrem fette Leads liefern und ist in meinen Augen die günstigste Kiste zum analogen Bastel-Spaß, die aber in wichtigen Punkten wie Klang und Verarbeitung, Abstriche machen musste.
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Danny/Yoshi: Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S88

  2. #12
    Profi Member Avatar von Vangelisa
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    21529 Kröppelshagen (östlich von Hamburg)
    Beiträge
    394

    Standard

    Auch von mir vielen Dank für deinen ausführlichen Test ! :) Ich hatte in Erfurt letztes Jahr die Reface Teile schon mal neugierig "beschnüffelt"(und für gut befunden) , da werde ich dieses Jahr mal wieder Witterung aufnehmen....steckt ja echt mehr drin als man vom Aussehen vermutet Und für mich als Frau natürlich wichtig:rolleyes: : die passen ja auch in die Handtasche.....:p

    Kerstin

  3. #13
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    541

    Standard

    In der Bucht mit E gibt´s zwar teilweise gebrauchte, aber die kosten da nur 50€ weniger, ob sich das rechnet, ist immer eine Sache

    Auf jeden Fall ist gerade der CS eine extrem geile Kiste insbesondere an die eigene Workstation angeklemmt, wenn es darum geht, fette, analoge Synth-Sounds zu liefern.
    Ich lehne mich etwas aus dem Fenster, aber auch die entsprechende Synthese im Kronos klingt dünner bzw. bedarf einiges an OSC´s, damit es schön schmoddert

    Nur bei dem MIDI-Konstrukt kommen mir ein paar Zweifel auf, hier hätte eine DIN-MIDI-Buchse gut getan, so ist man auf so ein komisches Gedöns angewiesen

    Gruß,Danny
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Danny/Yoshi: Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S88

  4. #14
    Senior Member Avatar von music-willy
    Registriert seit
    12.08.2017
    Ort
    nahe Erfurt / Thüringen
    Beiträge
    57

    Standard

    Hab grad diese Rubrik hier entdeckt.
    Ich habe mir im März 2017 'ne reface YC Orgel gegönnt. Wollte schon immer eine (Hammond-)Orgel haben, allerdings waren die mir immer zu groß und zu teuer.
    Die Kleine klingt wirklich wie'ne Große. 9 Zugriegel - hier als Schieberegler - damit lässt sich der Sound live richtig schön durchmotschen oder auch feinefühlig registrieren, obwohl nur 6-stufig gerastert (Original ist 8-stufig). auch die Eigenschaften der Percussion wurde Vorbildgerecht umgesetzt (beim Einschalten ebendieser wird das 1' Register stummgeschaltet... . Mit einem Expression-Pedal kann man die Lautstärke vor dem Distortion regeln. So kann die Orgel dann auch richtig schön schmutzig klingen, wenn man 'n bißchen Gas gibt.
    Mit den anderen Orgelmodellen (Vox, Farfisa, Ace Tone (Vorläufer von Roland) und Yamaha YC-20) lässt sich eigentlich noch mehr anstellen als mit den Originalen, da die Originale nur Kippschalter statt Zugriegel und auch nicht 9 Fußlagen hatten.
    Mit den kleinen Tasten komme ich übrigens sehr gut zurecht, obwohl ich auch recht große Hände habe.
    Hatte vor ein paar Jahren mal 'nen MicroKorg XL. Muß sagen, die reface-Tastatur lässt sich da erheblich besser spielen ...

  5. #15
    Elite Member Avatar von Playboy
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    534

    Standard

    Die Reface Serie ist für den kleinen Geldbeutel sehr gut und bietet im Gebtauchtmarkt attraktive Angebote.
    __________________
    Euer Playboy

    Das "alte" Hobby ... lässt mich spielen ....
    Korg PA600 Expander XMS-PRO Deebach, VSTś, Hauptwerk, vArranger, Yamaha Montage 6, Korg Kronos 61, Roland Integra 7, Ketron SD 1000, diverse analoge / digitale Wersi Modelle, Boehm und meine 3 manualige "Black Lady" eigenes Orgelprojekt

  6. #16
    Senior Member Avatar von music-willy
    Registriert seit
    12.08.2017
    Ort
    nahe Erfurt / Thüringen
    Beiträge
    57

    Standard

    Die sind aber auch neu nicht zu teuer. Ich habe für mein Örgelchen erheblich weniger als UVP bezahlt und da gabs gratis noch'n Original Yamaha - Reface - Gigbag dazu, der alleine schon 49,- Euronen gekostet hätte
    Also ich kann die Dinger nur empfehlen. Hab auch das CP getestet. Das Wurli hat mich vor allem begeistert. Und das Live - spielen mit den Effekten.
    Und wem die Tastatur zu klein ist, der nimmt's halt als Expander und spielt über MIDI 'auf ner großen Taste.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Youtube - der beste Sound - aber wie?
    Von Zierenberg im Forum Hilfreiches im Musiker Alltag
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:07
  2. Da kommt was von Yamaha..."Reface" eine neuer Synth?
    Von Musiker Lanze im Forum Yamaha Keyboards & Pianos
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 14:38
  3. Sound Unterschiede/Vergleich KN 7000 mit Yamaha Motif XS6
    Von Musiker Lanze im Forum Technics Instrumente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 01:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •